Anzeige
Scheunenbrand in Wolhusen

100 Schweine und 3 Kälber sterben in den Flammen

14. Juli 2021, 10:13 Uhr
Bis auf die Grundmauern ist eine Scheune in Wolhusen niedergebrannt. 100 Schweine und drei Kälber starben in den Flammen.

Wie die Luzerner Polizei schreibt, ereignete sich der Brand um 23.20 Uhr im Ortsteil Altmoos. 130 Feuerwehrleute rückten aus, um das Feuer zu löschen und die umliegenden Wohnhäuser zu schützen. Die Scheune war nicht mehr zu retten und brannte komplett nieder. 

Im Anschluss muss sich den Scheunenbesitzern und Feuerwehrleuten ein Bild des Schreckens geboten haben. 100 Schweine und drei Kälber starben in den Flammen. 

75 Kühe und Kälber und einzelne Schweine konnten gerettet werden. Vor Ort wurden durch den aufgebotenen Rettungsdienst mehrere Personen betreut, es gab aber keine Verletzten.

Die Brandermittler der Luzerner Polizei untersuchen nun die Ursache.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 14. Juli 2021 09:36
aktualisiert: 14. Juli 2021 10:13