12 Verletzte! Zug prallt im Bahnhof Luzern in Prellbock

3. Februar 2020, 11:24 Uhr
Werbung
Der Interregio von Zürich Richtung Luzern konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen

Ein Zug konnte bei der Einfahrt in den Luzerner Bahnhof nicht mehr rechtzeitig bremsen. Beim Aufprall in den Prellbock verletzten sich 12 Personen. Beim Zug handelt es ich um den Interregio von Zürich Richtung Luzern.

Der Unfall geschah am Montagmorgen. Wie die Luzerner Polizei gegenüber Radio Pilatus und Tele1 bestätigte, konnte ein Zug nicht mehr rechtzeitig bremsen. Beim Aufprall verletzten sich nach ersten Angaben 12 Personen. Die Polizei sowie mehrere Rettungskräfte sind vor Ort. Bilder zeigen, dass der Zug auf Gleis 6 in den Bahnhof einfuhr. Es handelt sich um den Interregiozug von Zürich nach Luzern, welcher kurz vor 10 Uhr in den Bahnhof einfuhr. 

Aktuell ist das Perron durch die Polizei gesperrt. Zwölf Personen wurden dabei leicht verletzt. Auch nicht, wie es zum Unfall gekommen ist und mit welcher Geschwindigkeit der Zug auf den Prellbock auffuhr. Zurzeit ist das betroffene Perron 6 gesperrt. Der restliche Zugverkehr im Bahnhof Luzern verläuft normal nach Fahrplan.

Für die weiteren Untersuchungen ist die Schweizerische Sicherheitsuntersuchtungsstelle (Sust) eingeschaltet worden.

Zugunfall am Luzerner Bahnhof

veröffentlicht: 3. Februar 2020 10:20
aktualisiert: 3. Februar 2020 11:24