Auto und Ausweis weg

141 km/h statt 80: Mann rast mit Audi TT durch Malters

2. August 2022, 09:28 Uhr
Ein 45-jähriger Raser ist am Freitagabend in Malters aus dem Verkehr gezogen worden. Gemäss der Staatsanwaltschaft Luzern wurde der Mann auf der Hauptstrasse mit 141 Stundenkilometern statt den erlaubten 80 geblitzt.
Die Luzerner Polizei hat in Malters einen 45-jährigen Raser aus dem Verkehr gezogen. (Symbolbild)
© KEYSTONE/URS FLUEELER

Die Polizei stoppte den Autofahrer noch vor Ort und nahm den 45-Jährigen vorläufig fest. Dazu sei ihm der Führerausweis abgenommen und das Auto, ein Audi TT, beschlagnahmt worden, schreibt die Staatsanwaltschaft weiter.

Gemäss dem Schweizer Rasergesetz droht dem 45-Jährigen eine Strafe von bis zu vier Jahren. Dies, weil er im 80er satte 61 Stundenkilometer zu schnell unterwegs war. Ab 60 Stundenkilometern zu schnell wird der Fall als vorsätzliche Verletzung elementarer Verkehrsregeln mit hohem Risiko eines Unfalls mit Schwerverletzten oder Todesopfern taxiert.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 2. August 2022 09:14
aktualisiert: 2. August 2022 09:28
Anzeige