Anzeige
Mauensee

17-Jähriger fährt ohne Führerschein über Acker – Auto fängt Feuer

11. November 2021, 10:38 Uhr
Am frühen Donnerstagmorgen ist ein Auto im Ortsteil Kaltbach in der Gemeinde Mauensee ausgebrannt. Der jugendliche Fahrer blieb unverletzt. Er war lediglich im Besitz eines Lernfahrausweises. Das Auto erlitt Totalschaden.
Der Jugendliche fuhr mit dem Auto über einen Acker, danach fing es Feuer.
© Luzerner Polizei

In der Nacht auf Donnerstag kam es in Kaltbach zu einem Unfall. Ein 17-Jähriger fuhr gegen 01.10 Uhr mit seinem noch nicht eingelösten Auto im Chalpechermoos auf einer Nebenstrasse entlang der Bahnlinie.

Dann folgt eine Irrfahrt: Der junge Mann verpasste eine Linkskurve, fuhr geradeaus über eine Wiese, fuhr eine Böschung hinunter, überquerte eine Strasse, geriet nochmals über Wiesland und kam dann schliesslich in einem Acker zum Stillstand. Nach dieser turbulenten Fahrt geriet das Auto in Brand. Das Fahrzeug erlitt Totalschaden.

Das Auto erlitt bei der Irrfahrt Totalschaden.

© Luzerner Polizei

Der Jugendliche war lediglich im Besitz eines Lernfahrausweises und war ohne Begleitperson unterwegs. Sein Lernfahrausweis wurde gesperrt. Der 17-Jährige kam laut Angaben der Luzerner Polizei mit dem Schrecken davon und blieb unverletzt.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 11. November 2021 10:23
aktualisiert: 11. November 2021 10:38