Horw

18 Personen nach Brand evakuiert – Feuer löscht sich selbst

16. September 2022, 12:52 Uhr
Mitten in der Nacht auf Freitag mussten an der Kastanienbaumstrasse in Horw die Bewohnerinnen und Bewohner eines Mehrfamilienhauses evakuiert werden. Das, weil im Heizungsraum ein Feuer entfachte.
In Horw brannte es am Freitag um 2.30 Uhr an der Kastanienbaumstrasse. (Archivbild)
© KEYSTONE/MARTIAL TREZZINI
Anzeige

Lange dauerte es nicht, bis die Flammen wieder erloschen – und das ganz ohne Hilfe der Feuerwehr, wie die Luzerner Polizei in einer Medienmitteilung schreibt. Das Feuer durchschmorte im Heizungsraum eine Wasserleitung, aus der dann so viel Wasser austrat, dass der Brand schon vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht war. 

Da es nichts mehr zu löschen gab, entlüfteten 41 Angehörige der Feuerwehr das Mehrfamilienhaus. Die 18 Bewohner des Gebäudes wurden evakuiert. Verletzte gab es keine. Die Ursache des Brandes dürfte gemäss ersten Erkenntnissen der Brandermittler der Luzerner Polizei ein technischer Defekt am Boiler gewesen sein.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 16. September 2022 12:54
aktualisiert: 16. September 2022 12:54