Menznau LU

200 Schweine vor Flammen gerettet

3. August 2020, 11:27 Uhr
Am Freitagabend geriet in Menznau ein Wagenschopf mit einem Schweinestall in Brand. Die rund 200 Schweine konnten in Sicherheit gebracht werden. Verletzt wurde niemand.

Das Feuer wurde der Polizei am Freitag um kurz vor 19 Uhr gemeldet, wie diese am Montag mitteilte. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte befand sich der Wagenschopf in Menznau bereits in Vollbrand. Aus dem integrierten Schweinestall konnten rund 200 Jager- und Mastschweine in Sicherheit gebracht werden. Die Feuerwehr verhinderte laut Polizei, dass die Flammen auf die angrenzende Scheune mit angebautem Wohnhaus übergriffen. Verletzte gabe es keine.

Im Einsatz standen rund 110 Angehörige der Feuerwehren Menznau und Wolhusen. Wie hoch der Sachschaden ausfällt, kann gemäss Polizei nicht beziffert werden. Die Brandursache ist Gegenstand der laufenden Abklärungen durch die Brandermittler.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 3. August 2020 11:19
aktualisiert: 3. August 2020 11:27