Radsport-Fest

24-Stundenrennen in Schötz – ein Fest für «Jung und Alt»

6. August 2022, 14:12 Uhr
Am Wochenende treten viele Velofahrerinnen und -fahrer in Schötz in die Pedalen: Seit 1993 findet in Schötz jährlich das 24-Stundenrennen statt. Der Anlass hat aber mehr zu bieten als nur das Velofahren.
Dieses Wochenende wird in Schötz wieder in die Pedalen getreten: Das 24 STundenrennen findet wieder statt.
© Lars Schwarzentruber

Bereits zum 29. Mal findet in Schötz das 24-Stundenrennen statt. In fünf verschiedenen Kategorien fahren die Radfahrerinnen und Radfahrer in Teams oder allein einen Rundkurs von 5 Kilometern Länge und 70 Metern Höhenunterschied. OK-Präsident Christoph Erni weiss von den Teilnehmenden, dass dies anspruchsvoll ist: «Da das Rennen 24 Stunden dauert und es auf der Strecke giftige Anstiege gibt, verursacht dies am Ende des Rennens brennende Beine.»

Das 24-Stundenrennen startet am Samstag um 14.00 Uhr und dauert bis Sonntag um 14.00 Uhr. Die Rundstrecke des Rennens sieht übrigens so aus:

Neben dem 24-Stundenrennen gibt es gemäss Erni auch noch andere Aktivitäten, die mit dem Zweirad zu tun haben: «Am Samstagmorgen gibt es ein Nachwuchsrennen und ein Laufradrennen am Sonntag.» Ausserdem finden verschiedene geführte Touren durchs Napfgebiet statt.

Radtouren und Partyzelt

Aber auch jene, die kein Gefährt dabei haben, kommen auf ihre Kosten. «Wir haben ein riesiges Festgelände, gespickt mit verschiedenen Attraktionen. Es ist ein Fest für Jung und Alt», meint OK-Präsident Erni. Beispielsweise sind verschiedene Streetfood-Stände auf dem Gelände und für musikalische Unterhaltung wird auch gesorgt.

Am Samstagnachmittag sorgt Trial-Weltmeister Tom Oehler mit waghalsigen Tricks für eine atemberaubende Show. Am Abend gibt es für die Partystimmung dann eine Bar mit DJ. Mehr zum Rennen in Schötz findest du auf der Webseite des 24-Stundenrennens.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 6. August 2022 14:04
aktualisiert: 6. August 2022 14:12
Anzeige