Gummiboot-Unfall

34-jähriger Eritreer ist seinen Verletzungen erlegen

4. August 2020, 15:42 Uhr
Der mit einem Gummiboot verunfallte Eritreer ist verstorben. (Symbolbild)
© LordRunar / iStock
Der Mann aus Eritrea war am 1. August mit einem zweiten Mann mit einem Gummiboot auf der Reuss unterwegs. Einer von ihnen fiel ins Wasser und wurde bewusstlos am Ufer gefunden. Nun ist der 34-Jährige im Spital seinen Verletzungen erlegen.

Der Unfall ereignete sich kurz vor Buchrain (wir berichteten). Der eine Mann fiel ins Wasser und wurde abgetrieben. Später wurde er bewusstlos am Ufer aufgefunden.

Der Eritreer wurde nach der Erstversorgung durch Passanten im kritischen Zustand ins Spital gebracht. Am 3. August ist er aufgrund seiner Verletzungen verstorben, wie die Luzerner Polizei mitteilt.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 4. August 2020 15:39
aktualisiert: 4. August 2020 15:42