4'000 Fasnächtler an der Weytagwache

27. Februar 2017, 08:10 Uhr
Luzerner Fasnacht 2017 startet in die zweite Hälfte

Die zweite Hälfte der Luzerner Fasnacht 2017 ist eröffnet. Auf dem Kapellplatz in der Luzerner Altstadt trafen sich gemäss Angaben der Polizei rund 4'000 Fasnächtler zur Weytagwache.

Es ist der traditionelle Tag der Frösche: Der "Güdismäntig" in der Stadt Luzern. Es ist der grosse Tag der Weyzunft, insbesondere von Weyzunftmeister René Najer. Auf dem Kapellplatz fand dann auch das grosse Orangenwerfen statt. Danach startete das bunte Treiben auf weiteren Plätzen, Guggenmusigen spielten auf und lancierten die beiden letzten Tage der Fasnacht. Rund 4'000 Fasnächtler seien an der Tagwache mit dabei gewesen, sagte Kurt Graf, Mediensprecher der Luzerner Polizei auf Anfrage von Radio Pilatus. Es sei aus polizeilicher Sicht alles friedlich verlaufen. Auch der Verkehr sei kaum beeinträchtigt worden. Das zweite grosse Highlight des Güdismontag ist der Weyumzug am Nachmittag. Dieser beginnt um 14 Uhr.

Hier geht's zu den Fasnachtswebcams.

Güdismontag 2017: Die Stadt erwacht – Luzern kurz vor der Wey-Tagwache

Güdismontag: Die Wey-Tagwache ist in vollem Gang

Güdismontag 2017: So war die Wey-Tagwache

Güdismontag 2017: Stimmen von der Wey-Tagwache

Güdismontag 2017: Interview mit Wey-Zunftmeister René Najer

Güdismontag 2017: Energiegeladen und fasnachtshungrig – so war der Morgen

veröffentlicht: 27. Februar 2017 06:56
aktualisiert: 27. Februar 2017 08:10