Anzeige
Auszeichnung

40'000 Franken für Sonnenstrom AG und Naturforschende Gesellschaften

28. April 2021, 09:12 Uhr
Die Alpnach-Sonnenstrom AG und die Naturforschenden Gesellschaften der Innerschweiz erhalten den Umweltpreis 2021 der Albert Koechlin Stiftung (AKS). Die Auszeichnung ist mit je 40'000 Franken dotiert und wird zum 16. Mal vergeben.
So wie auf der Autobahnüberdachung in Stans NW produziert die Alpnach-Sonnenstrom AG auch andernorts erneuerbare Energie und wird dafür ausgezeichnet.
© Walter Odermatt

Die Sonnenstrom AG von den Gründern Theres und Walter Odermatt sensibilisiere für erneuerbare Energie und reduziere CO2-Emissionen, begründete die Stiftung die Vergabe in einer Mitteilung vom Mittwoch. Das Unternehmen mietet seit 2012 Dachflächen und installiert darauf Photovoltaikanlagen.

Je 10'000 Franken erhalten die vier Naturforschenden Gesellschaften der Innerschweiz in Obwalden und Nidwalden, in Schwyz, Uri und Luzern. Ihren insgesamt fast 1'200 Mitgliedern bieten sie Vorträge, Kurse und Exkursionen. Damit seien sie «Brückenbauerinnen zwischen den Naturwissenschaften und der Bevölkerung», schreibt die AKS.

Der AKS-Umweltpreis wird seit 2005 vergeben für das Engagement für Natur, Umwelt und Lebensraum. Die Preisverleitung findet am 11. Juni 2021 statt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 28. April 2021 09:12
aktualisiert: 28. April 2021 09:12