Sursee

7-Jährige von Auto erfasst und 20 Meter mitgeschleppt

29. April 2022, 10:31 Uhr
Ein 7-jähriges Mädchen ist am Donnerstagabend in Sursee schwer verletzt worden. Wie die Luzerner Polizei mitteilt, wurde das Kind von einem Auto erfasst und rund 20 Meter mitgeschleppt. Der Fahrer hatte den Unfall offenbar zunächst nicht bemerkt.
Beim Kreisel Schlottermilch in Sursee ist ein 7-jähriges Mädchen schwer verletzt worden. (Symbolbild)
© Luzerner Zeitung / Corinne Glanzmann

Das Mädchen wollte beim Kreisel Schlottermilch in Sursee mit dem Velo über die Strasse. Wegen des vielen Verkehrs um kurz vor 17.30 Uhr auf der Surentalstrasse Richtung Kreisel konnten die Autos nur im Schritttempo fahren. Gemäss der Luzerner Polizei wurde die 7-Jährige auf ihrem Kindervelo dennoch von einem Auto erfasst, als sie über den kombinierten Rad- und Fussgängerstreifen fuhr. Dabei kam das Mädchen unter das Auto und wurde rund 20 Meter mitgeschleppt.

Das Mädchen wurde beim Unfall schwer verletzt und musste mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden. Gemäss ersten Erkenntnissen handelt es sich bei den Verletzungen vor allem um Beinverletzungen, so Christian Bertschi, Mediensprecher der Luzerner Polizei. Der 63-jährige Autofahrer habe offenbar zunächst nicht bemerkt, dass er das Mädchen erfasst hatte. Da er sich auf das Einspuren in den Kreisel fokussiert hatte und nach links blickte, das Mädchen aber von rechts gekommen war.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 29. April 2022 09:19
aktualisiert: 29. April 2022 10:31
Anzeige