Stiftung Wunderlampe

9-jähriger Niklas dirigiert die «Näbelhüüler Äbike»

15. März 2022, 17:34 Uhr
Der Luzerner singt nicht nur in einem Kinderchor, sondern besucht auch gerne Konzerte. Der grösste Wunsch von Niklas war es, einmal ein Orchester zu dirigieren. Dies konnte ihm die Stiftung Wunderlampe zusammen mit der Guugge «Näbelhüüler Äbike» an der Luzerner Fasnacht erfüllen.

Quelle: Pilatus Today/ Vanessa Zemp

Der neunjährige Niklas lebt mit dem Down Syndrom. Für ihn ging es an der Luzerner Fasnacht auf die grosse Bühne. Bevor es auf dem Luzerner Mühleplatz losging, lernte er die Guugge «Näbelhüüler Äbike» erstmals in den Proben kennen. Der Tambourmajor Iwan Jenny stellte dem jungen Dirigenten alle Guuggenmitglieder vor und Niklas konnte alle Instrumente ausprobieren. 

Sein erstes Mal als Dirigent

Er wählte ein Stück von Meat Loaf aus, bevor er sich mit einem Dirigentenstock vor der Guugge aufstellte und mit viel Konzentration seinen ersten Probeauftritt als Dirigent hinlegte.

Niklas konnte es kaum erwarten, vor Publikum aufzutreten. Und für das ultimative Dirigenten-Feeling wurde er mit einer echten Näbelhüüler-Jacke ausgestattet.

Der grosse Auftritt

Kurz vor seinem grossen Auftritt hatte sich schon viel Publikum vor den Guuggerbühnen versammelt. Zusammen mit dem Tambourmajor nahm Niklas voller Selbstvertrauen seinen Platz vor der Guuggenformation ein und begann mit ganzem Körpereinsatz zu dirigieren. Die Freude war dem Jungen ins Gesicht geschrieben. Der Neunjährige genoss jede Minute seines halbstündigen Auftritts. Ein grosser Tag für den kleinen Niklas.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 15. März 2022 15:54
aktualisiert: 15. März 2022 17:34
Anzeige