Zentralschweiz
Luzern

Abwahl des VR auf Traktandenliste: Showdown beim FC Luzern folgt Anfang November

Fans mobilisieren bereits

Abwahl des VR auf Traktandenliste: Showdown beim FC Luzern folgt Anfang November

14.10.2022, 11:04 Uhr
· Online seit 14.10.2022, 06:44 Uhr
Am 3. November kommt es beim FC Luzern zum Showdown. An diesem Tag wird neben der ordentlichen Generalversammlung der «FCL Innerschweiz AG» auch die ausserordentliche GV der FCL Holding AG stattfinden. Zu diesem Anlass mobilisieren nun auch die Fans.
Anzeige

An der Versammlung der Holding könnte es zu Schlagabtausch zwischen dem Mehrheitsaktionär Bernhard Alpstaeg und dem Verwaltungsrat des FC Luzern rund um den Präsidenten Stefan Wolf kommen. Wie die «Luzerner Zeitung» berichtet, habe Alpstaeg dabei die Abwahl des gesamten Verwaltungsrats auf die Traktandenliste gesetzt. Zudem soll der neue Verwaltungsrat gewählt werden und dieser soll nur aus einer Person bestehen: Bernhard Alpstaeg.

Sollte es dazu kommen, dürfte es innerhalb und ausserhalb des Clubs zu heftigen Reaktionen kommen. Es wäre nicht auszuschliessen, dass Sponsoren und Gönner dem Club den Rücken kehren würden.

Fans mobilisieren bereits

Bei den Fans ist bereits eine Mobilisierung im Gang. Mit einer Mitteilung, die mit, «STÖND UF, WENN EHR LOZÄRNER SEND!» beginnt, werden die Fans dazu aufgerufen am 3. November Präsenz zu zeigen. «Jetzt heisst es zusammenzustehen. Mobilisieren. Jeder der den FCL im Herzen trägt steht jetzt in der Pflicht sich bemerkbar zu machen!», heisst es weiter.

(red.)

veröffentlicht: 14. Oktober 2022 06:44
aktualisiert: 14. Oktober 2022 11:04
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch