FC Luzern

Aktionärsstreit noch nicht gelöst

30. September 2020, 09:12 Uhr
Der Streit konnte noch nicht beigelegt werden. (Symbolbild)
© Matthias Oetterli
Seit dem Dezember 2019 wurde intensiv an einer einvernehmlichen Lösung gesucht für den Konflikt zwischen den Aktionären der FC Luzern Holding AG. Dafür wurden Gespräche mit zahlreichen möglichen Investoren geführt.

Wie in einer Mitteilung des «Runden Tisches» der Aktionäre des FC Luzern steht, waren die Gespräche «geprägt von einem konstruktiven und vertrauensvollen Geist». Trotzdem konnte bisher noch keine Lösung gefunden werden. Als ein Grund wird die Situation mit dem Coronavirus genannt.

Die involvierten Parteien gehen gemäss Mitteilung jedoch davon aus, dass eine gute Lösung im Interesse des FCL in den nächsten Wochen präsentiert werden kann.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 30. September 2020 09:12
aktualisiert: 30. September 2020 09:12