Flussbaden

An diesen Stellen kannst du in der Reuss baden

21. Juli 2020, 11:25 Uhr
Der Flussböötle ist in den vergangenen Jahren auch in Luzern angekommen. Doch die Reuss ist nicht nur für Gummiboote, sondern auch Schwimmern ein Genuss. Wenn du weisst, an welchen Stellen.
Eine neue Karte zeigt die bebadbaren Stellen der Reuss. (Archivbild)
© Stadt Luzern

Wie die «Luzerner Zeitung» berichtet, kühlen sich seit der Eröffnung des umgestalteten Reusszopfs 2017 immer mehr Wasserratten in der Reuss ab. Die Schweizerische Lebensrettungsgesellschaft (SLRG) hat deshalb gemeinsam mit der Stadt Luzern eine neue Karte herausgegeben, auf der die bebadbaren Abschnitte und gefährlichen Zonen der Reuss eingezeichnet sind. Auch hat die Stadt zusätzliche Ein- und Ausstiegsstellen und 26 Rettungskästen installiert.

Hier kannst du in der Reuss baden.
© SLRG SSS / Stadt Luzern

Denn: «Auch für geübte Schwimmerinnen und Schwimmer ist die Reuss herausfordernd», sagt Maurice Illi, Sicherheitsmanager der Stadt Luzern. Deshalb ist es umso wichtiger, dass die Wasserratten diese Karte beachten. So steht der unbeschwerten und vergnüglichen Abkühlung in der Reuss nichts mehr im Wege.

Lies den ganzen Artikel unter «luzernerzeitung.ch».

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 21. Juli 2020 07:31
aktualisiert: 21. Juli 2020 11:25
Anzeige