Brand in Silvesternacht

Anwohner kickt Vulkan weg – Keller fängt Feuer

17. Januar 2022, 11:20 Uhr
In der Silvesternacht hat im Luzerner Stadtteil Reussbühl ein Keller gebrannt. Nun ist die Ursache geklärt. Das Feuer wurde von einem Feuerwerkskörper entzündet, wie die Luzerner Polizei schreibt. Eine Person wurde angezeigt.
Ein Vulkan hat einen Kellerbrand in Ruopgien ausgelöst
© Leserbild

Am 1. Januar brannte es in einem Keller eines Mehrfamilienhauses am Ruopigenring in Reussbühl. Die Bewohner mussten zur Sicherheit aus dem Gebäude evakuiert werden und eine Person wurde ins Spital gebracht. Nun ist die Brandursache geklärt.

Auslöser des Brandes war ein Vulkan. Ein Anwohner zündete diesen auf dem Rasen rund 20 Meter vom Haus entfernt an. Weil der Vulkan Funken in alle Richtungen sprühte, gerieten die Beteiligten in Panik. Der Anwohner kickte daraufhin den Feuerwerkskörper weg. Dabei gerieten Funken des noch brennenden Vulkans in das Kellerabteil und entfachten ein Feuer. Der Verantwortliche meldete sich danach nicht bei der Polizei. Er wird wegen «fahrlässiger Verursachung einer Feuersbrunst» angezeigt.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 17. Januar 2022 17:51
aktualisiert: 17. Januar 2022 17:51
Anzeige