Zentralschweiz
Luzern

Auf der Allmend entsteht ein Fernbus-Terminal

Stadt Luzern

Auf der Allmend entsteht ein Fernbus-Terminal

· Online seit 28.04.2023, 17:35 Uhr
Flixbus & Co sollen bald von der Luzerner Allmend aus in die weite Welt ausschwärmen. Die Errichtung von drei Fernbus-Haltestellen ist bereits in den nächsten Wochen geplant.
Anzeige

Mit der Aufhebung des Carparkplatzes Inseli muss die Infrastruktur für Reisebusse neu organisiert werden. Das betrifft auch die Fernbusse wie beispielsweise den Flixbus, wie die «Luzerner Zeitung» schreibt. Für diese wird nun auf der Luzerner Allmend eine neue Haltestelle eingerichtet. Wie dem Kantonsblatt zu entnehmen ist, sind direkt neben der bestehenden Bushaltestelle Allmend/Messe drei Halteplätze für Cars vorgesehen. Die entsprechende Signalisation soll in den nächsten Wochen angebracht werden.

Die Halteplätze dürfen ausschliesslich von Fernbussen benutzt werden, die fahrplanmässig unterwegs sind. Von der Allmend aus kann man künftig also in alle europäischen Städte fahren. Für private Reisegruppen – also beispielsweise Touristen oder Schulklassen – stehen die Plätze nicht zur Verfügung.

Die Errichtung eines Fernbus-Terminals in der Region Luzern war schon lange auf der Prioritätenliste des Kantons. Er und nicht etwa die Stadt ist denn auch federführend beim Projekt auf der Allmend.

Die Stadt Luzern ihrerseits ist zurzeit dabei, die Ersatzlösungen für die wegfallenden Parkplätze beim Inseli aufzugleisen. Bereits seit Ende 2022 ist der neue Carparkplatz Rösslimatt gegenüber dem Südpol in Betrieb. Dort parkieren die Cars jeweils, nachdem sie die Fahrgäste in der Stadt ausgeladen haben. Zurzeit im Bau sind zudem zwei Car-Anhalteplätze am Inseliquai in der Nähe der Werft – weitere Halteplätze zum Ein- und Aussteigenlassen sind beim Bahnhof-Haupteingang geplant.

(LZ/Robert Knobel)

veröffentlicht: 28. April 2023 17:35
aktualisiert: 28. April 2023 17:35
Quelle: Luzerner Zeitung

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch