Anzeige
Verärgerte Passagiere

Ausfälle der Gütschbahn häufen sich – Runder Tisch geplant

6. Oktober 2021, 21:44 Uhr
Wer nach Luzern reist, kann das Château Gütsch nicht übersehen – es thront majestätisch über der Stadt. Doch in letzter Zeit sorgt die Bahn, die direkt zum Hotel führt, für mächtig Ärger. Sie fällt regelmässig aus.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: tele1

Laut offiziellem Fahrplan fährt die Gütschbahn täglich von 4.30 bis 1.15 Uhr zwischen der Baselstrasse und dem ChâteauGütsch. In Wirklichkeit sieht der Fahrplan jedoch ganz anders aus. Immer wieder fällt die Gütschbahn aus. Hubert Lüti hat dies innerhalb eines Monats gleich drei Mal erlebt.

«Nein, nicht schon wieder», ist zu hören, als er am Mittwoch auf die Bahn möchte und bemerkt, dass sie einmal mehr ausser Betrieb ist. Deshalb bleibt ihm nichts anderes übrig, als die 90 Meter Höhendifferenz zu Fuss in Angriff zu nehmen. Immer und immer wieder. «Hinunter geht ja noch, aber hinauf laufen mag ich einfach nicht mehr», ärgert sich Lüti.

Runder Tisch geplant

Keine Freude an den regelmässigen Ausfällen der Gütschbahn hat auch Benno Hafner, Verwaltungsratspräsident der Château Gütsch AG: «Das ist sehr unangenehm für die Anwohner, Hotelgäste und Leute, die ins Naherholungsgebiet möchten.» Aus diesem Grund soll nun an einem Runden Tisch besprochen werden, wie es mit der Gütschbahn weiter gehen soll.

Dass die Bahn immer wieder ausfällt, hat mit dem Motor zu tun. Da dieser in der Talstation untergebracht ist, ist er weniger gut vor Wettereinflüssen geschützt. Und wenn Wasser die Gleise runter läuft, dringt dieses oftmals in den Motorraum der Talstation ein und legt die Bahn lahm.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 7. Oktober 2021 07:35
aktualisiert: 6. Oktober 2021 21:44