Unfälle am Wochenende

Auto überschlägt sich in Urswil ++ 25-Jähriger fährt in Stadt in Wand

7. November 2022, 13:32 Uhr
Übers Wochenende ist es in Hochdorf im Ortsteil Urswil und in der Stadt Luzern an der Seeburgstrasse zu zwei Selbstunfällen von Autofahrern gekommen. Beide Fahrzeuge erlitten Totalschaden. Weiter sucht die Polizei den Fahrer eines hellen Autos, der eine Lenkerin ausbremste und so einen Unfall verursachte.
Die Rainstrasse vor Urswil musste wegen des Unfalls für rund drei Stunden gesperrt werden.
© Luzerner Polizei
Anzeige

Eine 36-jährige Frau kam am Freitagabend mit ihrem Auto auf der Rainstrasse vor Urswil von der Fahrbahn ab und geriet in einen Strassengraben. Dabei überschlug sich das Auto. Die Frau wurde laut Angaben der Luzerner Polizei verletzt und musste zur Kontrolle ins Spital gebracht werden. Die Rainstrasse musste für die Bergungsarbeiten für rund drei Stunden gesperrt werden.

An der Seeburgstrasse in der Stadt Luzern fuhr ein 25-Jähriger am Samstagabend gegen eine Wand. Gemäss der Polizei hat der Lenker die Kontrolle über sein Auto verloren. Beim Unfall blieb der Mann unverletzt, das Fahrzeug erlitt jedoch Totalschaden.

Bedrängt, ausgebremst und aus dem Staub gemacht

Von der Luzerner Polizei wird ein Autofahrer gesucht, der am Sonntagabend auf der Autobahn A2 bei Eich eine Lenkerin auf dem Überholstreifen von hinten bedrängte. Als sie Platz machte und zurück auf die rechte Spur wechselte, fuhr der gesuchte Mann vor sie und bremste sie aus.

Die Frau wollte eine Kollision verhindern, lenkte nach links und fuhr dann gegen eine Leitplanke, so die Luzerner Polizei. Der unbekannte Lenker des hellen Autos fuhr weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Die Lenkerin blieb unverletzt. Der Sachschaden am Fahrzeug liegt bei 8000 Franken.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 7. November 2022 10:54
aktualisiert: 7. November 2022 13:32