A2 Rothenburg

Autofahrer nach Selbstunfall ins Spital gebracht

28. Dezember 2020, 17:29 Uhr
Am Montagnachmittag verursachte ein Autofahrer auf der Autobahn A2 in Rothenburg einen Selbstunfall. Wie die Luzerner Polizei mitteilt, wurde der 37-Jährige dabei leicht verletzt und musste ins Spital gebracht werden.

Der Unfall ereignete sich am Montag, 28. Dezember, kurz nach 14.45 Uhr. Ein Autofahrer fuhr auf der Autobahn A2 in Rothenburg Richtung Norden. Als er bei der Autobahneinfahrt beschleunigte, brach das Heck nach links aus. Das Auto drehte sich und prallte mit frontal gegen die Leitplanke. 

Der 37-jährige Autofahrer wurde beim Unfall leicht verletzt. Der Rettungsdienst fuhr ihn ins Spital, teilt die Luzerner Polizei mit. Das Auto erlitt Totalschaden. Beim Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 35'000 Franken.

(red.) 

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 28. Dezember 2020 17:25
aktualisiert: 28. Dezember 2020 17:29