Emmenbrücke

Bald ist Schluss mit der Zwischennutzung «NF49» am Seetalplatz

30. Juli 2022, 12:38 Uhr
Konzerte, Theateraufführungen und Ausstellungen: Auf der Brache beim Seetalplatz hatte in den vergangenen vier Jahren alles Platz. Dies dank der kulturellen Zwischennutzung unter dem Namen «NF49». Ende Jahr ist damit aber Schluss.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

«Wir haben uns insgeheim erhofft, dass wir hier in der Nähe ein Nachfolgeprojekt finden», sagt Greg Zeder, Co-Geschäftsleiter der Zwischennutzung «NF49». Man akzeptiere die Situation aber schweren Herzens. Und der Künstler Martin Solèr ergänzt: «Eine spannende Zeit geht zu Ende.» Für ihn heisst es jetzt: zusammenpacken und einen anderen Platz für seine Ausstellung TinyARTContainer suchen.

Keine Anschlusslösung für «NF49»

Während Solèr in der Nähe ein neues Atelier gefunden hat, habe sich dies für das Projekt «NF49» leider nicht ergeben, schreibt die Gemeinde Emmen auf Anfrage.

Ende März 2021 konnte die Zwischennutzung «NF49» noch um fast ein Jahr verlängert werden. Dies habe allen Beteiligten mehr Planungssicherheit gegeben. Insgesamt war das Projekt nun rund vier Jahre lang beim Seetalplatz.

So geht es auf dem Gelände weiter

Wie vertraglich geregelt, muss das Gelände nun bis Ende des laufenden Jahres zurückgebaut und wieder dem Kanton zurückgegeben werden. Ab dem kommenden Jahr soll dort nämlich das neue Verwaltungsgebäude des Kantons Luzern entstehen.

Tele 1-Beitrag vom Juli 2020

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 30. Juli 2022 09:38
aktualisiert: 30. Juli 2022 12:38
Anzeige