Auszeichnung

Baufirma und Papierfabrik erhalten Luzerner IV-Award

4. Februar 2021, 15:49 Uhr
Die beiden IV-Award-Gewinner: Alois Portmann, CEO BRC, Rain (links) und Klemens Gottstein, Mitglied der Geschäftsleitung Perlen Papier AG, Perlen.
© Martin Meienberger
Das Bauunternehmen BRC aus Rain und die Perlen Papier AG erhalten den diesjährigen Luzerner IV-Award. Die beiden Unternehmen werden damit für ihre Hilfe bei der Eingliederung von Menschen mit Beeinträchtigungen geehrt.

Die Mitarbeitenden hätten bei den beiden Firmen einen hohen Stellenwert, gerade auch jene mit einer gesundheitlichen Beeinträchtigung, begründete das Sozialversicherungszentrum WAS IV Luzern am Donnerstag die Preisvergabe. Für mehrere Mitarbeitende mit einem Handicap habe man neue Anstellungen oder andere Tätigkeitsfelder gefunden.

Der Preis ist mit je 10'000 Franken dotiert. Er wurde bereits zum achten Mal vergeben. Das Preisgeld stammt aus dem Zinsertrag eines Fonds, den die IV Luzern nach einer Erbschaft Ende 2011 gebildet hatte. Ein ehemaliger Rentenbezüger hinterliess ihr rund 1,4 Millionen Franken.

Im vergangenen Jahr unterstützte WAS IV Luzern 1'165 Menschen mit einer gesundheitlichen Beeinträchtigung erfolgreich bei der Eingliederung. Die Zahl war im Vergleich zum Vorjahr stabil.

Quelle: sda
veröffentlicht: 4. Februar 2021 15:49
aktualisiert: 4. Februar 2021 15:49