Brand in Gartenhaus

Besitzerin: «Gasheizung liess sich nicht mehr abschalten»

7. Oktober 2020, 15:19 Uhr
Werbung

Quelle: Pilatus Today

Dienstagnacht kam es gegen 21:30 Uhr in einem Gartenhaus an der Riedstrasse zu einem Vollbrand. Die Brandursache dürfte auf ein Gasheizgerät zurückzuführen sein. Ein tierischer Bewohner verlor durch den Brand sein Zuhause.

«Es ist schrecklich, mein Herz ist stillgestanden, als ich vom Brand erfuhr», sagt die Besitzerin des Gartenhauses gegenüber PilatusToday. Sie und ihr Freund seien fast täglich im Gartenhaus. «Im Gartenhaus lebte unser Gartenbüsi Mauderli und wir sind viel im Garten am Arbeiten.» Die Katze konnte glücklicherweise dem Feuer durch einen Sprung entkommen. Als das Haus Feuer fing, war der Lebenspartner vor Ort. «Er versuchte, die Gasheizung auszuschalten, doch das Gas lief einfach weiter. Dann gab es eine Stichflamme», schildert die Besitzerin die Brandursache. Der Lebenspartner blieb bis auf kleine Brandverletzungen unverletzt.

Gemäss Mitteilung der Luzerner Polizei standen 26 Angehörige der Feuerwehr Stadt Luzern im Einsatz. Die Polizei vermutet, dass am Gartenhaus ein Totalschaden entstanden ist.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 7. Oktober 2020 07:40
aktualisiert: 7. Oktober 2020 15:19