St. Urban

Betrunken gefahren und im Maisfeld gelandet

2. September 2020, 08:31 Uhr
Bei einem Selbstunfall landetet das Auto im Maisfeld.
© Luzerner Polizei
Als ein 55-Jähriger am Dienstagvormittag von St. Urban Richtung Zell unterwegs war, kam er aus noch ungeklärten Gründen rechts von der Fahrbahn ab und fuhr die Böschung hinunter. Das Auto kam in einem Maisfeld zum Stehen.

Der Autofahrer blieb unverletzt, wie die Luzerner Polizei mitteilt. Nach dem Selbstunfall lief er zu Fuss zur nächsten Tankstelle, nahm sich ein Taxi nach Hause und informierte die Polizei.

Ein verordneter Alkoholtest beim Lenker fiel positiv aus. Die Luzerner Polizei entzog ihm den Führerausweis. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in der Höhe von rund 1500 Franken.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 2. September 2020 08:31
aktualisiert: 2. September 2020 08:31