Horw

Bewegender Abschied von Paul Wolfisberg

31. August 2020, 15:57 Uhr
Emotionaler Trauergottesdienst für Paul Wolfisberg in Horw.
© Luzerner Zeitung / Pius Amrein
Viele nahmen in der Pfarrkirche Horw am Trauergottesdienst für den verstorbenen früheren Nationalcoach Paul Wolfisberg teil. Vereinspräsident Philipp Studhalter würdigte die Verdienste des «Wolf» für den FC Luzern und den Schweizer Fussball.

Wie die «Luzerner Zeitung» berichtet, waren nebst Familie und Freunden auch viele Wegbegleiter aus dem Fussball an dem emotionalen Trauergottesdienst anwesend. Andy Egli, Markus «Mac» Tanner und Kudi Müller sind nur einige davon.

Aufgefallen ist dem FCL-Chef Philipp Studhalter, «dass für Paul der Fussball eine Herzensangelegenheit war», schreibt die «Luzerner Zeitung». Auch wie er von der Begeisterung in Luzern nach dem Cupsieg 1960 schwärmte. «Er und die anderen Spieler wurden von den Leuten vom Bahnhof über die Seebrücke getragen. An uns liegt es jetzt, wieder einmal die Cuptrophäe nach Luzern zu holen», betonte Studhalter.

Lies den ganzen Artikel auf luzernerzeitung.ch.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 31. August 2020 16:03
aktualisiert: 31. August 2020 15:57