Anzeige
Tropenhaus Wolhusen

Chefkoch des Gourmet-Restaurants wirft Kochlöffel hin

7. Mai 2021, 16:57 Uhr
Das Gourmet-Restaurant «The Nucleus» verliert seinen Küchenchef.
© Tropenhaus Wolhusen
Ein Zwölf-Gang-Menü mitten im exotischen Indoor-Garten? Dies wird es im «The Nucleus» vorerst nicht mehr geben. Die Betreiber des Tropenhauses Wolhusen wollen künftig vermehrt auf Familien setzen. Aus diesem Grund verlässt der mehrfach ausgezeichnete Küchenchef das Gourmet-Restaurant.

Im März 2020, kurz vor dem ersten Lockdown, feierte das Tropenhaus Wolhusen Wiedereröffnung. Hierfür hat der Luzerner Gastronom Gregor Vörös unter anderem ein neues Gourmet-Restaurant aufgezogen (PilatusToday berichtete). Das Konzept sah vor, tagsüber einfache Küche für die Besucherinnen und Besucher des Tropenhauses anzubieten, abends Mehr-Gang-Menüs in der gehobenen Preisklasse.

Bereits ein Jahr später, im vergangenen Februar, wurde «The Nucleus» mit einem Guide-Michelin-Stern ausgezeichnet. Doch die Freude darüber hält nicht lange: Am vergangenen Wochenende hat Küchenchef Daniele Tortomasi, der sich als «Cristiano Ronaldo der Küche» sieht und schon mehrere Auszeichnungen gewonnen hat, seinen Abgang angekündigt. Er werde das Gourmet-Restaurant «mit sofortiger Wirkung» verlassen, heisst es in einem Facebook-Post.

Liebe Gäste und Freunde des Restaurants The Nucleus, Leider muss ich euch mitteilen das ich sowie das Restaurant The...

Posted by The Nucleus - Fine Dining on Saturday, May 1, 2021

Das Tropenhaus bestätigt auf Anfrage von PilatusToday den Abgang des Chefkochs. Sie hätten sich «aufgrund neuer Strategieausrichtungen des Tropenhaus Wolhusen» voneinander getrennt, sagt Beat Mumenthaler, Geschäftsleiter des Tropenhauses.

Mehr Familien, weniger Gourmet

Wie das neue Konzept des Gourmet-Restaurants im Detail aussehen soll, ist noch nicht definiert. Künftig soll aber nicht mehr ausschliesslich das Fine-Dining im Vordergrund stehen, sondern auch Essen für Familien. «Wir möchten uns breiter aufstellen – nicht nur was das Angebot betrifft, sondern auch bezüglich Preisklasse», so Mumenthaler.

Auf Nachfrage verrät der Geschäftsleiter des Tropenhauses weiter: «Das Restaurant soll eine nachhaltigere Küche erhalten – vor allem durch Produkte, die bei uns produziert werden.» Gourmet soll aber auch in Zukunft ein Teil des Konzepts bleiben.

Wegen der Neuausrichtung bleibt das Abendrestaurant bis auf Weiteres geschlossen. Mit einer Wiedereröffnung ist laut Mumenthaler «nicht in den nächsten Wochen zu rechnen». Das Erlebnishaus ist seit gut zwei Wochen wieder offen. Samstags und sonntags gibt es zudem ein Take-Away-Angebot.

(scd)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 7. Mai 2021 15:24
aktualisiert: 7. Mai 2021 16:57