FC Luzern

Christian Schwegler und David Zibung verlängern bis 2021

9. Juni 2020, 16:05 Uhr
Die beiden Routiniers Schwegler und Zibung bleiben dem FC Luzern noch bis 2021 erhalten. Die Verträge wären am 30. Juni ausgelaufen und wurden nun um ein Jahr verlängert.

Die Karriere von Christian Schwegler begann beim FC Luzern. Nach Stationen bei BSC YB,  Arminia Bielefeld und Salzburg kehrte der Aussenverteidiger für die Saison 2017/18 zum FC Luzern zurück. Unter dem Trainer Fabio Celestini wurde Schwegler zum zentralen Element der Mannschaft und übernimmt nun auch für die nächste Saison die Captainbinde.

Ebenfalls verlängert wurde der Vertrag mit David Zibung, wie der FC Luzern mitteilt. Der Hergiswiler absolvierte als Torhüter bereits über 500 Spiele für den FC Luzern. Von seiner langjährigen Erfahrung kann nun auch der Nachwuchs profitieren. Ab nächster Saison wird Zibung die Torhütertrainer der U-15 des FC Luzern.

FCL-Sportchef Remo Meyer sagt zu den beiden Vertragsverlängerungen: «Für uns ist es zentral, mit Christian und Dave zwei Spieler bei uns halten zu können, die mit ihrer enormen Erfahrung die Mannschaft auf und auch neben dem Platz führen können. Neben ihren sportlichen Qualitäten sind beide auch als Personen für den gesamten Klub ein Gewinn und wir sind glücklich, konnten wir mit beiden Spielern um eine weitere Saison verlängern.»

Ende Juni laufen auch die Verträge von Simon Grether, Shkelqim Demhasaj und dem von Udinese ausgeliehenen Ryder Matos aus. Wie es mit diesen weitergeht, hat sich der FC Luzern noch nicht geäussert.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 9. Juni 2020 11:05
aktualisiert: 9. Juni 2020 16:05