Gewässerreinigung

Dank Abfallsperre an Fasnacht: Halb soviel Güsel in Reuss

20.02.2024, 16:52 Uhr
· Online seit 20.02.2024, 16:15 Uhr
An der diesjährigen Fasnacht hat die Stadt Luzern sogenannte Abfallsperren getestet. Die gelben Bretter standen vom Rathaussteg bis zur Rathausbrauerei und sollten verhindern, dass Abfall in die Reuss gelangt. Das Ergebnis erfreut die Verantwortlichen.

Quelle: PilatusToday / Anita von Rotz / David Migliazza

Anzeige

Neben tollen Erinnerungen der Luzerner Fasnacht bleibt aber auch viel anderes übrig: Abfall. Bei der Reussreinigung wird dieser aus dem Wasser gefischt. Dieses Jahr gab es zudem eine Premiere: Vom Rathaussteg bis zur Rathausbrauerei standen gelbe Schalttafeln. Von der Rathausbrauerei bis zum Ende der Kapellbrücke verlief ein rund 70 Meter langer oranger Baustellenzaun. Beide Massnahmen sollen verhindern, dass der Abfall in die Reuss gelangt.

Diese Massnahmen scheinen ihren Zweck wohl erfüllt zu haben. Konkrete Zahlen würden noch nicht existieren. Aber gemäss der Abfallentsorgung der Stadt Luzern habe sich die Menge des Abfalls, welcher aus der Reuss gefischt wurde, gut halbiert. Für das nächste Jahr überlege man sich, diese Abfallsperren um die Reuss gar zu erweitern. Mehr zur Reinigung des Reussufers siehst du im Video.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 20. Februar 2024 16:15
aktualisiert: 20. Februar 2024 16:52
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch