Special Edition

«Danke für alles, Lozärn!»: El Tony Mate ehrt die Heimat

Shana Meister, 4. Dezember 2022, 12:35 Uhr
Vor sieben Jahren begann in Ebikon die Erfolgsgeschichte des Erfrischungsgetränks El Tony Mate. Als Dank für die jahrelange Unterstützung aus der Heimat überrascht der Produzent die Luzernerinnen und Luzerner nun mit einem einmaligen Etikett.
Anzeige

Der «Trank der Götter», wie die Guaraní den Mate-Tee bereits vor über 1000 Jahren bezeichneten, ist bis heute Teil der südamerikanischen Kultur. Er soll positive Auswirkungen auf unseren Organismus haben und macht durch den hohen Koffeingehalt wach. Egal ob bei Sportlern, im Alltag oder im Nachtleben – das Getränk erlebt auch bei uns einen regelrechten Hype.

Dank an die Heimat

Der wohl bekannteste Mate-Tee in der Schweiz ist El Tony Mate. Hinter dem Erfrischungsgetränk steht die Luzerner Firma intelligent Food Schweiz AG. «Luzern ist das Zuhause von El Tony Mate. Hier hat alles begonnen», erzählt Marketingleiterin Saskia von Moos.

Gerade weil die Firma in der ganzen Schweiz erfolgreich sei, möchten sie ihrer Heimat nun etwas zurückgeben. Dies macht der Getränkehersteller mit einem speziellen Etikett auf der Glasflasche. «Es ist das erste Mal in der Geschichte von El Tony Mate, dass wir das Etikett gewechselt haben», betont von Moos.

Künstlerin setzt neues Layout um

Die Idee für das Layout gab der Getränkeproduzent an eine Schweizer Künstlerin weiter, die das Etikett dann im Retro-Look designte. So kommt die Glasflasche von El Tony Mate vorübergehend in einem etwas anderen Look daher.

Auf dem Etikett ist eine «El Tony Mate»-Rakete abgebildet, die den berühmten Wasserturm in der Stadt Luzern darstellen soll. Auf der Rückseite der Flasche steht eine Botschaft an die Konsumentinnen und Konsumenten: «Danke für alles, Lozärn!»

So sieht das neue Etikett der Glasflasche von El Tony Mate aus.

© PilatusToday

Die «Luzern Edition» von El Tony Mate gibt es ab sofort in den Luzerner Gastronomien. Die Auflage ist limitiert. Der Geschmack des Getränks bleibt unverändert.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 5. Dezember 2022 12:28
aktualisiert: 5. Dezember 2022 12:28