Anzeige
Gratis

Der Kanton Luzern ermöglicht Testzertifikate beim repetitiven Testen

4. Oktober 2021, 19:09 Uhr
Ab sofort bietet der Kanton Luzern die Möglichkeit an, dass Personen, die sich am repetitiven Testen beteiligen, gratis ein Covid-Zertifikat erhalten. Unter der Voraussetzung, dass die Speichelprobe negativ ist. Dieses Zertifikat ist für 72 Stunden gültig.
Voraussetzung für ein Zertifikat sind ein negatives Testergebnis und das Vorhandensein der notwendigen Daten. (Symbolbild)
© KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA VALLE

Gemäss dem Plan des Bundesrates sind ab nächstem Montag, 11. Oktober, Corona-Tests für Zertifikate kostenpflichtig. Hier will der Kanton Luzern helfen, wie er am Montag in einer Mitteilung schreibt. Der Kanton ermöglicht Betrieben, Institutionen und Schulen ab sofort, dass Personen, die beim repetitiven Testen mitmachen, bei einem negativen Resultat gratis ein Covid-Zertifikat erhalten.

Die Poolmanager bestätigen mittels eines Codes, dass die Proben von den jeweiligen Personen stammen. Sofern die nötigen Informationen (Name, Vorname, Geburtsdatum, E-Mailadresse) im System hinterlegt sind – und die getestete Person dies wünscht –, erhält sie nach Vorliegen des Testresultats per Mail ein Testzertifikat zugestellt. Dieses ist dann 72 Stunden lang gültig.

Neben der Speichelprobe gibt es im Rahmen des wiederholenden Testens auch die Möglichkeit, durch eine Fachperson einen Antigen-Schnelltest vornehmen zu lassen. Für diese Personengruppe gibt es keine Testzertifikate.

Gesundheitsdirektor Guido Graf: «Wir haben uns beim Bund leider vergeblich für kostenlose Tests bis Ende Jahr eingesetzt. Es freut mich nun umso mehr, dass wir Personen, die sich am repetitiven Testen beteiligen, einen Weg ermöglichen, um kostenlos ein Testzertifikat zu erhalten.»

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 4. Oktober 2021 16:16
aktualisiert: 4. Oktober 2021 19:09