Sursee

Der «König von Sursee» zieht Fasnachts-Bilanz

10. März 2022, 09:35 Uhr
Die Fasnacht ist vorbei – auch in Sursee. Der Heinivater Ashish Arondekar blickt mit etwas Distanz auf die aussergewöhnliche Zeit zurück. Trotz sehr vielen positiven Erlebnissen hat er eine Bitte an die nächste Fasnacht.
Der diesjährige Heinivater mit seiner Familie.
© zVg / Zunft Heini von Uri Sursee

«Wir haben gesehen, was gemeinsam möglich ist», startet der Heinivater Ashish Arondekar seine Fasnachts-Bilanz, die unter dem Motto «Studio 54 – die verrückten 70er» stand.

Sie seien auf alle Szenarien vorbereitet gewesen. «Wir hatten Plan A, B, C etc.», doch die rasche Öffnung kurz vor der Fasnacht überraschte sie positiv. Wenn man dies etwas früher gewusst hätte, hätte man «einige Sachen sicher anders geplant». Sie seien aber dankbar und hätten die Zeit in vollen Zügen genossen.

Unter den vielen Highlights hebt der Heinivater den Besuch bei der Frohsinngesellschaft hervor. Es sei sehr familiär gewesen und sie hätten für ihre Darbietung viel positives Feedback bekommen.

Heinivater: «Es fehlte an nichts»

Und auch der Heiniball war ein voller Erfolg. «Es fehlte an nichts.» Das Komitee hätte einen hervorragenden Job gemacht, so der Heinivater. Die Braui wurde in ein richtiges Studio 54 verwandelt. Es sei eine schöne Mischung aus Multikulti-Gästen aus dem In- und Ausland gewesen.

Positiv erwähnt Arondekar auch die Zusammenarbeit mit den verschiedenen Organisationen: der «Soorser Guuggenmusiken», der Stadt Sursee und des «Sorseer Fasnachtskomitees SFK».

Die «Zeit von der Inthronisation bis zur Uslompete» hätte die Heinifamilie wie ein Film erlebt. Ein Film mit Happy Ending, wie er betont. Trotzdem hat der Heinivater eine Bitte an die Fasnacht 2023: «Die Fasnacht 2023 gehört aber wieder nach draussen, obwohl es eine schöne Zeit in der Stadthalle war.»

Von Mumbai an die Surseer Fasnacht als Heinivater 2022

Ashish Arondekar war der Heinivater 2022. Der gebürtige Inder lebt seit 1990 in der Schweiz und ist das fasnächtliche Oberhaupt der Zunft Heini von Uri Sursee. «Weil ich schon immer gerne an jeder Hundsverlochete dabei war», wie meint er.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: tele1

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 10. März 2022 09:36
aktualisiert: 10. März 2022 09:36
Anzeige