Anzeige
Wenn auch anders als gewohnt

Der Swiss City Marathon Lucerne findet definitiv statt

8. Juni 2021, 16:37 Uhr
In diesem Jahr findet der Swiss City Marathon Lucerne wieder statt, wenn auch etwas anders als gewohnt. Hier ein Bild von 2017.
© Swiss-Image/Andy Mettler
Mit einem ausgeklügelten Ampelsystem will das Organisationskomitee des Swiss City Marathon die Durchführung des Events garantieren. Die Abläufe würden dabei so wie am Flughafen organisiert.

Den 31. Oktober 2021 haben sich wohl manche Laufbegeisterte rot angestrichen im Kalender, dann nämlich findet der Swiss City Marathon Lucerne statt. Auch das Organisationskomitee teilt nun mit: Der Anlass soll definitiv stattfinden. Je nach epidemiologischer Lage müssen allerdings ein paar Dinge angepasst werden. Dabei orientieren sich die Organisatoren an einem Ampelsystem.

  • Grün: Der Event würde fast im gewohnten Rahmen über die Bühne gehen. 
  • Gelb: Die Veranstaltung findet mit Schutzkonzept statt. Das heisst: Personenströme werden zeitlich und räumlich gesteuert und Ansammlungen vermieden. Die Organisatoren fokussieren sich dabei vollständig auf die Läufer und Läuferinnen. Es wird weder Rahmenprogramm noch Festwirtschaften oder Musikmarathon geben. Auch der Kinderlauf Maratholino wird nicht stattfinden. Die Läuferinnen und Läufer entscheiden sich im Vorfeld für eine Kategorie und wählen ein Zeitfenster für den Start. Das Starter-Paket, inklusive Startnummer und Finisher-Geschenk, erhalten die Teilnehmer im Vorfeld. Am Tag des Marathons selbst gibt's laut den Organisatoren Abläufe wie am Flughafen mit Check-in, go to Gate, Boarding. Somit können Personenströme entflechtet werden. Aktuell befindet sich der Anlass in der gelben Stufe.
  • Rot: Der Anlass findet wie im letzten Jahr rein virtuell statt.

Pro Minute maximal 33 Personen auf der Strecke

Die Teilnehmerzahl wird auf 8'000 Läufer limitiert, wie die «Luzerner Zeitung» berichtet. Gestartet wird rollend über einen Zeitraum von dreieinhalb Stunden. Der letzte startende Läufer könnte also durchaus der Sieger sein. Pro Minute gehen maximal 33 Personen auf die Strecke. Die Organisatoren vergeben vorerst noch nicht alle Startplätze. «Wir wollen niemanden enttäuschen, wenn dann trotzdem wieder die Teilnehmerzahlen beschränkt werden müssen. Lieber öffnen wir zu einem späteren Zeitpunkt nochmals zusätzliche Startslots», erklärt Geschäftsführer Reto Schorno.

Aus organisatorischen Gründen wird zudem auf den DuoMarathon und voraussichtlich auf Siegerehrungen sowie Pacemaker verzichtet. Garderoben und Duschen wird es keine geben, dafür ein neues Gepäckdepot auf dem Parkplatz Brüelmoos.

Weil sich für Läuferinnen und Läufer durch die Änderungen Fragen ergeben dürften, laden die Organisatoren des Swiss City Marathons Lucerne zu einer Live-Sendung, wo alles detailliert vorgestellt wird. Sie findet am Mittwoch, 23. Juni, von 18.30 bis 19.30 statt. Sportler können sich da via Chat einbringen.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 8. Juni 2021 10:27
aktualisiert: 8. Juni 2021 16:37