Tourismus

Deutsche kommen wieder nach Luzern – Chinesen und Amis bleiben aus

4. April 2022, 12:39 Uhr
Im Kanton Luzern wurden 2021 rund 1,37 Millionen Logiernächte verzeichnet. Das sind gut ein Drittel mehr als ein Jahr zuvor. Deutsche Gäste sorgten für fast jede dritte ausländische Übernachtung.
Logiernächte von Gästen aus dem asiatischen Raum blieben auch 2021 rar.
© KEYSTONE/Urs Flueeler
Anzeige

Gegenüber dem Jahr 2020 entsprechen die 1,37 Millionen Logiernächte einer Zunahme von etwa 318'000 Nächten. Dies teilt die Luzerner Statistikbehörde LUSTAT am Montag mit. Ausländische Gäste übernachteten vergangenes Jahr knapp 444'000 Mal im Kanton Luzern. Das sind rund 113'600 mehr Logiernächte als 2020. Trotzdem bleibt die Zahl der Logiernächte von Gästen aus dem Ausland weit unter dem Niveau vor der Corona-Pandemie – 70 Prozent weniger als noch im Jahr 2019.

Über alle Gäste betrachtet zeigt sich ein Rückgang von etwa 38 Prozent. Grund dafür ist die Zahl der ausländischen Übernachtungsgäste, die weiterhin auf tiefem Niveau bleiben.

Im Vergleich zum Vorjahr übernachteten 2021 vor allem Gäste aus dem europäischen Raum und den USA wieder im Kanton Luzern. Die europäischen Gäste machten fast drei Viertel der ausländischen Übernachtungen aus. 2019 betrug dieser Anteil noch einen Drittel. Rar hingegen blieben die Logiernächte von Gästen aus dem asiatischen Raum. Unter allen ausländischen Gästen bildeten die Deutschen die mit Abstand grösste Gruppe. Beinahe jede dritte ausländische Übernachtung war von einem deutschen Gast.

Neuer Rekordwert bei Schweizer Gästen erreicht

Bei den Schweizer Gästen wurde letztes Jahr mit 929'600 Logiernächten hingegen ein neuer Rekordwert erreicht. Das sind 204'418 Nächte oder 28,2 Prozent mehr als im Vorjahr. Seitdem die Logiernächte 1992 statistisch festgehalten wurden, gab es noch nie so viele Übernachtungen von Schweizer Gästen. Über zwei Drittel aller Logiernächten in Luzerner Hotels wurden von Schweizer Gästen gebucht.

(mja)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 4. April 2022 12:17
aktualisiert: 4. April 2022 12:39