Konkurs eröffnet

Die 21st Century Concerts GmbH ist pleite

14. August 2020, 19:50 Uhr
Das City Light Symphony Orchestra bei einem Konzert. (Archivbild)
© Nadia Schärli / Luzerner Zeitung
Die Meldung lässt am Freitag viele aufhorchen: Über die 21st Century Concerts GmbH ist der Konkurs eröffnet worden, berichtet moneyhouse.ch. Allerdings betrifft dies nicht, wie es der Name vermuten lässt, das 21st Century Orchestra.

Seit einiger Zeit herrscht zwischen dem 21st Century Orchestra und der 21st Century Concerts GmbH dicke Luft. Grund dafür ist, dass sich der Geschäftsführer der GmbH, Pirmin Zängerle, mit dem Orchester zerstritten hatte. Er soll durch die Namensgebung «21st Century» vom Ruf des 21st Century Orchestra profitiert haben.

Das Orchester gehört jedoch nicht zur GmbH. Das Orchester erklärte gegenüber der Luzerner Zeitung denn auch, dass es dem Trägerverein des 21st Century Orchestra gut gehe, demnächst sogar zwei zusätzliche Konzerte vor dem KKL angekündigt werden. 

Betroffen vom Konkur ist lediglich die 21st Century Concerts GmbH. Gegenüber der Luzerner Zeitung gibt der Geschäftsführer Zängerle an, dass er eben erst vom eröffneten Konkurs erfahren habe und zuversichtlich sei, eine Lösung mit den Gläubigern zu finden. Zängerle veranstaltet inzwischen Konzerte unter dem Label City Light Concerts. Diese haben aber nichts zu tun mit der GmbH.

(yap)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 14. August 2020 16:49
aktualisiert: 14. August 2020 19:50