Nostalgisch

Die «Musegg-Geischter» gibt's dieses Jahr als Buch

8. Februar 2021, 17:00 Uhr
Die Guuggenmusig «Musegg-Geischter Lozärn» durfte ihr 30- jähriges Jubiläum noch vor Corona feiern. Wegen der Absage der diesjährigen Fasnacht präsentiert die Fasnachts-Gruppe jetzt ihren Plan B. In einem Buch gewähren sie Einblick auf die vergangenen Jahre des Vereins.

Vor 30 Jahren hat alles begonnen: Als Elfjähriger gründete das Luzerner Stadtoriginal, Marco «Lego» Wicki, im Jahr 1990 die Guuggenmusig Musegg-Geischter Lozärn. Was als Ein-Mann-Guuggenmusig am «Chendermonschter» begann, ist heute mit über 70 Mitgliedern eine der grössten Guuggenmusigen der Stadt Luzern. «Dass wir bereits nach 30 Jahren eine Chronik herausbringen ist speziell, aber für uns sehr wichtig. So geraten die prägenden, nostalgischen Ereignisse aus den Anfangsjahren nicht in Vergessenheit und sind auch später noch präsent», so der Gründer Marco «Lego» Wicki in einer Medienmitteilung.

Corona macht erfinderisch

Aufgrund der aktuellen Einschränkungen mussten die «Musegg-Geischter Lozärn» ihre Pläne überdenken. Ebenfalls wurde ihre Buchvernissage abgesagt. Diese findet am «Rüüdige Samschtig», 13. Februar, um 15 Uhr deshalb digital statt. Neben einer Lesung werden Bilder aus früheren Zeiten oder nostalgische Filmausschnitte und Geschichten gezeigt.

(str)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 8. Februar 2021 20:41
aktualisiert: 8. Februar 2021 17:00