Anzeige
Hochwasser-Update

Die Situation in der Zentralschweiz entspannt sich weiter

19. Juli 2021, 16:05 Uhr
Seit Montagmorgen sind in Luzern die Brücken über die Reuss für Fussgängerinnen und Fussgänger wieder offen. Das Wasser geht zurück. Wir haben einen Überblick, wie sich die aktuelle Lage in der Zentralschweiz präsentiert.
Die Lage am Vierwaldstättersee entspannt sich langsam. (Archivbild)
© KEYSTONE/Urs Flueeler

Heute Montagmorgen war der Wasserstand des Vierwaldstättersees bei 434,77 Meter über Meer, was deutlich unter der kritischen Marke von 434,90 ist. In Kürze wird wohl auch die Gefahrenstufe 5 wieder unterschritten. Damit geht auch die Wassermenge zurück, die nach dem Vierwaldstättersee die Reuss hinabfliesst.

Wasserstand des Vierwaldstättersees am Montagmittag.
© Screenshot BAFU

Dies freut insbesondere Urs Marti. Der Chef des Führungsstabes des Kantons Zug wachte in den letzten Tagen mit Argusaugen über den Reussdamm bei Hünenberg (PilatusToday berichtete). «Im Moment besteht keine Gefahr für die Bevölkerung in der Reussebene.» Weiter betont Marti, dass sich die Bevölkerung sehr gut auf eine allfällige Evakuierung vorbereitet hätte. Die Schutzmassnahmen beim Damm bleiben vorerst jedoch bestehen. Sicher so lange, bis das Wasser auch bei der Reuss stärker zurückgeht.

So präsentierte sich die Situation beim Reussdamm letzte Woche

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: PilatusToday

Neben dem Vierwaldstättersee und der Reuss hat sich die Situation auch in den anderen Gewässern der Zentralschweiz beruhigt. So ist der Wasserstand im Sempachersee seit dem Samstag gleich hoch geblieben. Der Pegel des Sarnersees ist übers Wochenende sogar zurückgegangen, was insbesondere die Menschen in Giswil und auf dem Campingplatz in Sarnen freuen dürfte (PilatusToday berichtete). Laut der Feuerwehr Sarnen hat sich die Situation weitgehend beruhigt. Man bleibe jedoch aktiv, weil bereits für das Wochenende wieder Regen zu erwarten ist.

Hochwasser-Schutzmassnahmen werden abgebaut

Auch im Kanton Schwyz, genauer beim Lauerzersee, geht der Wasserstand seit dem letzten Freitag kontinuierlich zurück. Darum ist auch die Seestrasse wieder geöffnet. Wie Elmar Bürgi, Feuerwehrkommandant von Lauerz, gegenüber PilatusToday und Tele1 sagt, befindet sich auch die Feuerwehr wieder im Normalzustand.

Die Feuerwehr Luzern geht ausserdem davon aus, dass die Beaver-Schläuche an der Reuss am Dienstag weggenommen werden können. Am Donnerstag sollen dann die letzten Schutzmassnahmen zurückgebaut werden. Dies hängt gemäss der Feuerwehr aber natürlich von der Entwicklung des Wasserstandes ab.

(kra/nzo)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 19. Juli 2021 15:26
aktualisiert: 19. Juli 2021 16:05