«Entdecke. Fiire. Begägne.»

Eindrücke vom Stadtfest Luzern: Das Fest ist in vollem Gang

24. Juni 2022, 22:03 Uhr
Das lange Warten hat ein Ende: Das erste Mal nach vier Jahren findet das Stadtfest Luzern wieder statt. Kleiner und mehr auf das gemeinsame Beisammensein ausgerichtet – so lautet das Motto auch «Entdecke. Fiire. Begägne.» Erste Eindrücke vom Stadtfest Luzern gibt es hier.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: PilatusToday/hch

Nicht mitgespielt hat am Freitagnachmittag das Wetter. Wegen der heftigen Niederschläge wurde der Start von 18 Uhr auf 19.30 Uhr verschoben. Die Organisatoren begründeten dies mit der Sicherheit der Festbesucherinnen und -besucher.

Um 19.30 Uhr wurde das Fest dann offiziell eröffnet, noch waren wenige Leute unterwegs. Doch je später es wurde, desto voller wurde es auf den Gassen. Die Leute sind gut gelaunt und die Stimmung ist ausgezeichnet, beschreibt ein Reporter vor Ort die Atmosphäre. Hier ein paar Eindrücke.

Auch die Luzerner Polizei freut sich auf den Anlass, wie ein Tweet zeigt.

Neuausrichtung

Früher hiess die im Juni kurz vor den Sommerferien durchgeführte Veranstaltung Altstadtfest oder Luzerner Fest. Bei der letzten Ausgabe des Luzerner Fests 2018 feierten über 100'000 Personen.

Vor vier Jahren legten die Organisatoren eine Pause ein, um das Fest neu auszurichten. Dieses soll wieder mehr ein Fest für die lokale Bevölkerung sein, der gesellschaftliche Zusammenhalt soll stärker im Zentrum stehen.

Wohltätigkeitscharakter bleibt

Das neue Stadtfest ist deswegen kleiner und wird auf 60'000 Personen ausgerichtet. Die Festmeile ist bescheidener: So wird die Seebrücke nicht gesperrt, auf den Bühnen treten nur noch lokale Künstlerinnen und Künstler auf. Ferner ist am Sonntag um 1 Uhr Schluss – ein Feiern bis in den Morgen hinein soll es nicht mehr geben.

Unverändert geblieben ist trotz der Neuerungen der Wohltätigkeitscharakter, den bereits das Altstadtfest und das Luzerner Fest hatten. Festbesucher können freiwillig für mindestens 10 Franken ein Abzeichen kaufen, mit dem Erlös werden soziale Organisationen unterstützt. Das Budget des Fests beläuft sich auf 890'000 Franken.

(sda/red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 24. Juni 2022 19:26
aktualisiert: 24. Juni 2022 22:03
Anzeige