Ladenschlussgesetz

«Eine absolute Katastrophe» – Detaillisten genervt über Tourismus-Gemeinden

20. Juli 2020, 21:45 Uhr
Die drei Gemeinden Meggen, Vitznau und Weggis umgehen das Ladenschlussgesetz im Kanton Luzern. Für den Luzerner Detaillistenverband «eine Katastrophe».
Schlupflöcher bei den Ladenöffnungsanzeigen: Der Volg in Meggen hat neu am Abend bis 20 Uhr und auch am Sonntag bis offen.
© Manuela Jans-Koch / Luzerner Zeitung
Anzeige

Luzerner Gewerkschafter und Detaillisten prüfen rechtliche Schritte gegen die Gemeinden Meggen, Vitznau und Weggis, die das kantonale Ladenschlussgesetz ignorieren, wie die Luzerner Zeitung berichtet.

«Das ist für uns eine absolute Katastrophe.» So bezeichnet Martina Stutz, Präsidentin des Detaillistenverbands des Kantons Luzern, das Verhalten der Gemeinden.

Seit Mai gilt das neue Ruhetags- und Ladenschlussgesetz (RLG) im Kanton Luzern. Läden können unter der Woche bis um 19 Uhr Kunden bedienen und am Wochenende bis 17 Uhr. In den drei Gemeinden Meggen, Vitznau und Weggis dürfen die Volg-Filialen eine Stunde länger offen haben – da für Tourismusgemeinden Sonderrechte gelten.

Lies den ganzen Artikel auf luzernerzeitung.ch

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 21. Juli 2020 09:23
aktualisiert: 21. Juli 2020 09:23