Anzeige
Luzern

Erneut verletzte Buspassagiere nach abrupter Vollbremsung

15. Mai 2021, 11:29 Uhr
Auf der Hirschmattstrasse in Luzern kam es am Freitagnachmittag zu einem Stoppunfall. Dabei haben sich zwei Buspassagiere verletzt. Der Unfallhergang ist unklar. Die Luzerner Polizei sucht deshalb Zeugen.
Ein VBL-Bus musste abrupt bremsen – Zwei Personen verletzten sich.
© KEYSTONE/URS FLUEELER

Der Unfall ereignete sich am Freitag, 14. Mai 2021, 16.40 Uhr, wie die Luzerner Polizei in einer Mitteilung schreibt. Ein Linienbus der Verkehrsbetriebe Luzern fuhr auf der Hirschmattstrasse Richtung Bundesplatz. Weil ein Auto in die Hirschmattstrasse einbog und auf der Strasse stehen blieb, musste der Buschauffeur eine Vollbremsung ausführen. Es kam zu keiner Kollision. Zwei Personen mussten verletzt durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Warum das Auto vor dem Bus stoppte, sei noch unklar.

Die Luzerner Polizei sucht deshalb Zeugen, die zum Unfallhergang oder zum gesuchten Auto Hinweise geben können. Es dürfte sich um ein weisses Auto handeln, wahrscheinlich ein Fahrschulauto. Die Zeugen werden gebeten, sich unter 041 248 81 17 zu melden.

(kmu)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 15. Mai 2021 09:57
aktualisiert: 15. Mai 2021 11:29