Lozärner Fasnacht 2021

Umzüge und diverse Fasnachtsanlässe abgesagt

Chantal Herger, Thomas Zesiger, 16. September 2020, 12:57 Uhr
Werbung

Quelle: PilatusToday

Das Luzerner Fasnachtskommitee LFK informierte am Mittwochmorgen über die Durchführung der Fasnacht 2021. Nebst den Umzügen wurden diverse Anlässe abgesagt.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Fasnachts-Plakette 2021 wird es geben und wird am 7. November vorgestellt
  • Fasnachtsfest «Unter der Egg» ist abgesagt, dies beinhaltet den Fasnachtsmäärt sowie Usgüüglete
  • Offen ist, ob LFK-Beizli in Buobenmatt betrieben wird
  • Fritschiumzug wie auch der Wey-Umzug werden nicht stattfinden
  • Über Tagwache wird nächste Woche entschieden
  • Kreative Ideen sind gefragt, mögliche Projekte sind in der Pipeline
  • Fasnachts-Magazin ersetzt LFK-Umzugs-Booklet

Nun herrscht Gewissheit. Die Lozärner Fasnacht wird nicht wie gewohnt stattfinden. «Wir haben einstimmig entschieden, dass der Fasnachtsmäärt sowie die Usgüüglete nicht stattfinden werden.» Dies sagte der LFK-Präsident Dani Abächerli an der Medienkonferenz. Der Fritschiumzug vom SchmuDo, 11. Februar 2021 wie auch der Wey-Umzug vom Güdismäntig, 15. Februar 2021 werden ebenfalls nicht stattfinden.

Planungssicherheit geben

Man habe bereits früh verschieden Szenarien ausgearbeitet und sich mit der Frage «Was wäre, wenn …» auseinandergesetzt. Und doch mussten bereits im Sommer einige Anlässe annulliert werden, wie die Inthronisation des neuen LFK-Präsidenten.

Dass es nun ein klares Statement seitens des LFK gibt, sei auch für die verschiedenen Partner wie Guuggemusigen sowie Wagenbauer wichtig. «Wir wollen jetzt informieren», sagt Medienverantwortlicher Peti Federer, «damit wir für Guuggemusigen und Wagenbauer Planungssicherheit geben können.» Ob die Tagwache am Schmutzigen Donnerstag stattfinden wird, darüber wird nächste Woche entscheiden. Ebenfalls unklar ist, ob die LFK-Beizli in der Boubenmatt betrieben wird. Weitere Aktivitäten sind in Planung wie die Verantwortlichen an der Medienkonferenz verlauten lassen, könnten aber noch nicht kommuniziert werden.

Trotzdem steht Dani Abächerli klar: «Die Fasnacht ist nicht abgesagt, nur die Anlässe des LFK sind abgesagt. Wir können und haben nicht entschieden, dass es keine Fasnacht 2021 gibt.» Es werde Gruppierungen geben, die der Fasnacht fernbleiben werden und andere werden trotzdem fasnächtlen. Abächerli ruft deshalb zur Toleranz auf, jede und jeder soll selber entscheiden, ob er an der Fasnacht teilnehmen möchte und betont gleichzeitig, dass die Gesundheit im Vordergrund stehen solle. Die Strassenfasnacht sei schwierig durchzuführen und da stehe jeder Verein oder jede Guugge selber in der Verantwortung.

Motto «Hauptsache Fasnacht»

«Ich freue mich auf eine Fasnacht 2021, eine besondere Fasnacht», so Abächerli. Auch für 2021 wird es eine Fasnachts-Plakette geben, die anfangs November vorgestellt wird. Und das Fasnachts-Magazin wird durch ein LFK-Umzugs-Booklet ersetzt mit Porträts, Informationen zu Guuggemusigen und zum Verein LFK. Zum Schluss präsentiert der LFK-Präsident sein Motto für die Fasnacht 2021: «Hauptsache Fasnacht».

Die Highlights der Fritschi-Tagwache 2020

Werbung

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 16. September 2020 07:48
aktualisiert: 16. September 2020 12:57