Sommer 2020

Ferienpass bietet auch dieses Jahr Spiel und Spass

Marcel Jambé, 12. Juli 2020, 12:56 Uhr
Dieses Jahr gab es keinen Startknall zum Luzerner Ferienpass. Trotzdem gibt es ein breites Angebot für die Kinder und Jugendlichen. (Archivbild)
© PilatusToday
Seit Montag können Kinder und Jugendliche wieder das Freizeitangebot des Ferienpasses nutzen. Dieses Jahr findet jedoch der grosse Startevent mit dem «Eröffnungs-Chlapf» nicht statt.

Auch dieses Jahr bietet der Luzerner Ferienpass Abwechslung mit 130 Besichtigungen und Zugang zu etlichen Badis, Museen und Freizeitinvestitionen. Jedoch mit ein paar Einschränkungen: Denn einige Besichtigungen mussten wegen dem Coronavirus abgesagt werden. Auch ist der Zugang zu Badis und Museen begrenzt. Dafür versprechen die Organisatoren als Kompensation diverse neue Spezialangebote, sowohl ganz- als auch halbtägige.

Ab sofort ist der Ferienpass erhältlich. Pro Woche kostet er 12 Franken und bietet freie Fahrt mit dem ÖV im Ferienpassgebiet und freien Eintritt in Bäder, Museen und Freizeitinstitutionen. Für fünf Franken mehr kann man den «Ferienpass PLUS» ab nächster Woche beziehen. Infos zum Verkauf und Bezug des Ferienpasses findest du hier.

Angebote zwischen 40 und 150 Franken

Bei den Spezialangeboten, welche der Luzerner Ferienpass als Kompensation neu anbietet, können Kinder und Jugendliche einen Einblick in unterschiedliche Aktivitäten gewinnen. In der polysportiven Kinder-Camps-Woche etwa lernen die Teilnehmenden während fünf Tagen unterschiedliche Sportarten kennen. Auch können sie in anderen Angeboten ihr eigenes Gelati machen, ein Waldabenteuer erleben oder auch Singen im Tonstudio.

Diese Spezialangebote kosten zwischen 40 und 150 Franken und beinhalten den «Ferienpass PLUS» sowie je nach Kursdauer eine Mittagsverpflegung. Weitere Informationen findest du auf der Seite des Luzerner Ferienpass.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 12. Juli 2020 12:56
aktualisiert: 12. Juli 2020 12:56