Anzeige
Wegen Motor-Problem

Flugzeug muss auf Feld in Adligenswil notlanden

13. September 2021, 11:27 Uhr
Es ist vermutlich der Albtraum jedes Piloten, dass während eines Flugs plötzlich der Motor streikt. Genau dies ist am Wochenende über dem Vierwaldstättersee passiert. Der Pilot musste in der Folge in Adligenswil notlanden.
Das Flugzeug landete auf einem Feld in Adligenswil.
© Luzerner Polizei

Der Zwischenfall hat sich am vergangenen Samstag kurz nach 17 Uhr ereignet, schreibt die Luzerner Polizei in einer Mitteilung. Demnach war das Flugzeug in Ecuvillens im Kanton Fribourg gestartet. Zielort wäre der Flugplatz im zürcherischen Hausen am Albis gewesen.

Doch dieses Ziel erreichte der Pilot nicht. Weil er über dem Vierwaldstättersee Motorenprobleme bemerkte, leitete er eine Notlandung ein. Diese vollzog er in einem Feld nördlich von Adligenswil.

Bereits zweite Notlandung innert Kürze

Die Notlandung glückte. Es entstand weder Sachschaden noch wurde der Pilot verletzt. Dennoch hat die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) eine Untersuchung eingeleitet.

Schon vor einer Woche war es zu einem ähnlichen Vorfall gekommen. Wegen Motorenproblemen musste ein Flugzeug aus Beromünster im Aargau notlanden. Dabei hatte sich das Kleinflugzeug überschlagen (PilatusToday berichtete).

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 13. September 2021 11:23
aktualisiert: 13. September 2021 11:27