Anzeige
Verstorben

«Gedichtli Maa»: «Schon als Kind wollte ich Schriftsteller werden»

13. Januar 2022, 18:01 Uhr
Seine Berufung sei die Schriftstellerei, sagte der verstorbene «Stadtpoet» Lorenz Schaffner einst. Er schrieb Gedichte und malte Karten, die er den Leuten auf der Gasse verkaufte. Mit einem seiner Werke gewann er sogar einst einen Preis.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

Der Mann, der unter dem Namen «Gedichtli Maa» in der Stadt Luzern bekannt war, arbeitete einst in der Werbung und als Journalist, bis er sich quasi selbstständig machte: «Schon als Kind wollte ich Schriftsteller werden und jetzt bin ich Autor », erzählte Schaffner im Jahr 2015 gegenüber Tele 1. Seine Gedichte vertrieb er im Eigenverlag, als Druckerei diente ihm der Druckerapparat in der Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern.

Sein Leben war die Kunst und das Autoren-Dasein gewesen, sagte Schaffner alias Bobby Holkar, wie er sich selbst nannte: «Wenn ich Personen finde, die meine Gedichte lesen, bin ich erfreut und habe Spass daran. Und ich hoffe, dass die Gedichte bei diesen Menschen einen Denkprozess in Bewegung setzt.»

Preis für sein Buch gewonnen

Mit den selbst geschriebenen und handsignierten Gedichten ging Schaffner von Beiz zu Beiz und brachte seine Worte so unter die Leute. Ein kleiner finanzieller Zustupf für den Mann, der von der Sozialhilfe lebte.

2004, als der hagere Mann noch als Journalist arbeitete, schrieb er seinen Kurzroman «1/2 Leben» und wurde dafür mit dem Zentralschweizer Literaturförderpreis ausgezeichnet. Das Werk hätte in diesem Rahmen gedruckt werden sollen, wurde aber vom Verlag mit der Begründung, «dass es zu negativ und depressiv sei» abgelehnt, wie der Autor erzählte.

Nun ist der «Gedichtli Maa» im Alter von 53 Jahren gestorben. In Erinnerungen bleiben seine Gedichte wie jenes:

Schweigen, 

gilt es wenig oder viel,

so frei zu sein wie jene,

denen nichts mehr zu verlieren blieb,

seit ich es weiss, schweige ich davon.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 13. Januar 2022 21:16
aktualisiert: 13. Januar 2022 18:01