Luzern

Geld für den Hochwasserschutz im Würzenbach

21. Dezember 2020, 10:17 Uhr
Thumb for ‹Massnahmen nach den Überschwemmungen im Würzenbach›
Die Gebäudeversicherung Luzern unterstützt sechs Hochwasserschutzprojekte des Kantons Luzern mit insgesamt 3,59 Millionen Franken. Sie hat entsprechende Gesuche des Kantons gutgeheissen. Die vorgesehenen Massnahmen würden das Risiko für Gebäude massgeblich reduzieren.

Die Gebäudeversicherung Luzern unterstützt sechs Projekte des Kantons mit fast 3,6 Millionen Franken, wie der Kanton am Montagmorgen in einer Mitteilung bekannt gegeben hat.

Im Interesse eines erweiterten Schutzes würde die Gebäudeversicherung Luzern jährlich Präventionsbeiträge an Massnahmen des Kantons und der Gemeinden zum Schutz vor Naturgefahren leisten.

Die Verwaltungskommission der Gebäudeversicherung Luzern hat beschlossen im aktuellen Jahr die folgenden sechs Hochwasserschutz-Projekte zu unterstützen:

  • Hochwasserschutz Dorfbach Büron
  • Hochwasserschutz Kleine Emme, Abschnitt Emmenweid
  • Hochwasserschutz Kleine Emme, Abschnitt Werthenstein
  • Hochwasserschutz Rontal
  • Hochwasserschutz Tändlibach, Ruswil
  • Hochwasserschutz Würzenbach, Luzern

Sämtliche Projekte würden gemäss der Mitteilung das Schadensrisiko für die umliegenden Gebäude massgeblich reduzieren.

Die Kosten für die sechs Projekte betragen insgesamt rund 25,5 Millionen Franken. Die von der Gebäudeversicherung Luzern zugesicherten Präventionsbeiträge belaufen sich in diesem Jahr auf rund 3,59 Millionen Franken. Nach wie vor seien zehn Prozent der Siedlungsflächen vor einem sogenannten 100-jährlichen Hochwasserereignis ungeschützt.

Überschwemmung im Gebiet Würzenbach 2020

Werbung

Quelle: tele1

Werbung

Quelle: tele1

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 21. Dezember 2020 10:17
aktualisiert: 21. Dezember 2020 10:17