Luzerner Fasnacht 2021

Gesundheitsdirektor: «Theoretisch müssten wir eine Ausgangssperre machen»

Marcel Jambé, 17. September 2020, 17:41 Uhr
Werbung

Quelle: PilatusToday

Vergangenen Mittwoch hatte das Luzerner Fasnachtskommitee LFK nebst den Umzügen diverse Anlässe abgesagt. Offen steht noch, ob und wie die Tagwache und das Monstercorso durchgeführt werden.

Das LFK gab am vergangenen Mittwoch bekannt, dass der Fasnachtsmäärt, die Usgüüglete, sowie der Fritschi- und der Wey-Umzug nicht stattfinden werden. Offen steht noch, ob das Monstercorso stattfindet, das von der «Vereinigten Guuggemusigen Luzern» durchgeführt wird. «Wir werden dieses Wochenende zusammensitzen und das weitere Vorgehen besprechen», so Robert Marty, Präsident der Vereinigten Guuggemusigen Luzern am Mittwoch gegenüber PilatusToday und Tele1. Da keine Wagengruppe beim Umzug mitlaufe, könne man dies auch kurzfristiger planen. Zumindest die Strategie will man dieses Wochenende ausarbeiten. Ein Entscheid wird frühestens nächste Woche erwartet.

Werbung

Quelle: Tele1

Gesundheitsdirektor pocht auf Selbstverantwortung der Fasnächtler

Dass die grossen Umzüge abgesagt wurden, begrüsst die Luzerner Regierung. Dieser Entscheid vom LFK sei klug, vorausschauend und beweise, dass das LFK Verantwortung übernehme, sagt der Luzerner Gesundheitsdirektor Guido Graf.

Auch wenn die grossen Umzüge nicht stattfinden: Die Fasnacht in den Gassen Luzerns könnte theoretisch trotzdem stattfinden. Eine Bewilligung braucht es dafür nämlich nicht. Doch wie will die Luzerner Regierung grosse Ansammlungen in der Altstadt verhindern? «Theoretisch müssten wir dann eine Ausgangssperre verhängen, dass würde die Luzerner Regierung aber sicher nicht machen», so Graf. Er appelliert an die Selbstverantwortung der Bürger während der fünften Jahreszeit. «Käme es zu grösseren Problemen, wie etwa grossen Ansammlungen, müsste die Polizei eingreifen.» Wie das aussehen könnte, dazu wollte sich Guido Graf nicht äussern.

Ob auch der Start der Luzerner Fasnacht, die Tagwache am Schmutzigen Donnerstag oder jene am Güdismontag abgesagt werden, entscheiden die Zünfte nächste Woche. Fest steht laut LFK-Präsident Dani Abächerli nur: «Die Fasnacht 2021 ist nicht abgesagt.»

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 17. September 2020 16:21
aktualisiert: 17. September 2020 17:41