Wegen Lockerungen

Getränkelieferanten werden mit Anfragen überrannt

20. Februar 2022, 17:18 Uhr
Seit vergangenem Donnerstag sind die Clubs wieder rappelvoll, Feiern können wieder ohne Einschränkungen durchgeführt werden. Und weil auch noch die Fasnacht bevorsteht, benötigen viele Veranstalter Getränke. Lieferanten und Produzenten werden deshalb regelrecht mit Anfragen überrannt.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

Der Betrieb in Brauereien, beim Getränkehandel und -lieferanten läuft auf Hochtouren, auch am Wochenende steht Personal im Einsatz. So auch bei der Braustation Sursee: «Wir haben viele Anfragen, werden überrannt und können aber gar nicht alles annehmen», erzählt der Geschäftsführer Andreas Stöckli. 

Gleich ergeht es der Firma Baumeler Getränke. Während der Fasnacht stehen schon 100 Einsätze fest. «Es ist eine grosse Herausforderung, aber wir kriegen es hin», sagt Peter Baumeler, Geschäftsführer Baumeler Getränke. Die Mitarbeitende müssten zwar Überstunden leisten, aber in zwei Wochen werde es wieder ruhiger werden, so Baumeler.

Warum es teilweise zu Lieferengpässen kommen könnte, siehst du im Video.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 20. Februar 2022 17:18
aktualisiert: 20. Februar 2022 17:18
Anzeige