Wütende Kommentare

Gratis-Bürgenstock-Tickets für Sarah Engels sorgen für Unmut

30. Juni 2022, 17:51 Uhr
Bekannt wurde Sarah Engels 2011 durch die Castingshow «Deutschland sucht den Superstar». Zusammen mit ihrer Familie machte die Sängerin kürzlich halt in Luzern. Die Tickets auf den Bürgenstock bekam sie von Luzern Tourismus geschenkt. Das verstehen viele nicht.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: PilatusToday/Andreas Wolf

Das eigentliche Ziel von Sarah Engels, ihrem Mann Julian und den beiden Kindern ist Lugano. Dort haben sie einen Stellplatz gebucht, wie ihrer Instagram-Story zu entnehmen ist. Auf dem Weg ins Tessin machten die vier halt in Luzern, wo sie in der Nacht auf Dienstag ankamen und im Hotel Seeburg übernachteten.

Tickets von Luzern Tourismus geschenkt – wütende Facebook Kommentare

Am Dienstag erkundete die Familie dann die Stadt Luzern. Sie schlenderten entlang des Vierwaldstättersees, bewerteten einen Kaffee und bekamen anschliessend von Luzern Tourismus Tickets, um zum Aussichtspunkt auf dem Bürgenstock zu gelangen. «Die Menschen hier sind einfach so unfassbar nett», schreibt die 29-jährige ehemalige DSDS-Kandidatin.

Dass die deutsche Influencerin für die Bürgenstock-Tickets nichts bezahlen musste, finden zahlreiche Facebook-Nutzer unfair. Ob es auch für «normale» Bürger Gratis-Tickets gäbe, wollen viele in den Kommentaren wissen, Geld habe sie doch schon genug.

Kommentare auf Facebook

Bei allem Unverständnis für die Sonderbehandlung mögen es ihr auch einige Facebook-Nutzer gönnen. Es sei schliesslich nicht ihre Schuld, sondern ein Fauxpass von Luzern Tourismus.

Kommentare auf Facebook

Luzern Tourismus arbeitet mit bekannten Persönlichkeiten zusammen

Der Grund, weshalb Sarah Engels die Tickets auf den Bürgenstock erhalten hat, ist laut Damian Süess, Mediensprecher von Luzern Tourismus, folgender: «Neben der Betreuung von ‹klassischen› Medien gehört auch die Zusammenarbeit mit bekannten Persönlichkeiten als Botschafter für Luzern zu unserem Tourismusmarketing.»

Im Jahr 2021 hätten sie beispielsweise 337 Journalisten vor Ort betreut. «Die Unterstützung in solchen Fällen geschieht beispielsweise in Form von Tickets für Ausflüge, welche durch uns oder touristische Partner in der Region Luzern-Vierwaldstättersee zur Verfügung gestellt werden.»

Über Form und Umfang der Unterstützung werde von Fall zu Fall individuell entschieden. Sarah Engels sei mit 1,8 Millionen Instagram-Followern eine grosse Werbebotschafterin, so Luzern Tourismus.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 30. Juni 2022 17:04
aktualisiert: 30. Juni 2022 17:51
Anzeige