Luzern

Gutes Geschäftsjahr für das Grand Casino Luzern

19. Mai 2020, 11:20 Uhr
Gutes Geschäftsjahr für die Kursaal-Casino AG.
© Keystone
Das Grand Casino Luzern erhielt 2019 eine der ersten Schweizer Konzessionen für ein Online-Casino. Gleichzeitig steigerte das Casino seinen Bruttospielertrag. Doch das Coronavirus veränderte die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen.

Der Start des Online-Casinos «mycasino» am 22. August war der Höhepunkt im Geschäftsjahr der Kursaal-Casino AG, wie sie in einer Medienmitteilung schreibt. Das neue Angebot ist ein «Meilenstein» in der langjährigen Geschichte der Grand Casino Luzern Gruppe. Es sei auch insgesamt ein bewegtes und erfolgreiches Jahr gewesen.

Der Konzernertrag stieg um 18,3 Prozent auf rund 56,5 Millionen Franken. Aufgrund der hohen Investitionen in den Aufbau des Online-Casinos fiel das Konzernergebnis aber unter dem Strich wie erwartet negativ aus. Es resultierte ein Fehlbetrag von 0,13 Millionen Franken nach einem Plus von 0,3 Millionen im Vorjahr.

Coronakrise trifft auch Casino

Auch das Jahr 2020 startete zunächst gut, teilte das Unternehmen mit. Die Coronaviruskrise dürfte dem Spielbetrieb im laufenden Jahr jedoch deutlich zusetzen. Das Unternehmen will denn auch auf eine Dividende verzichten.

20 Millionen für die AHV

Die Grand Casino AG überwies insgesamt 20,7 Millionen Franken an die Eidgenössische Spielbankenkommission. Dieser Beitrag fliesst vollumfänglich in die AHV.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 19. Mai 2020 11:20
aktualisiert: 19. Mai 2020 11:20