Ablenkung verboten?

Habt ihr das Plakat gesehen? Deshalb musste es abgehängt werden

14. Oktober 2020, 11:58 Uhr
Hier hing der Banner von Aregger noch bei der KVA.
© Leserfoto
Vorige Woche hängte die Aregger AG beim KVA Luzern ein riesiges Plakat auf – doch dort blieb es nicht lange. Nach einem bösen Brief des Bundesamts für Strassen ASTRA musste das Werbebanner wieder runter. Der Grund: Reklame an der Autobahn ist nicht erlaubt.

«Wir dachten, es sei kein Problem, weil es direkt beim Schriftzug ist, aber es ist halt schlicht nicht gestattet bei der Autobahn», heisst es bei der Aregger AG. Deshalb habe das ASTRA sie nach wenigen Tagen aufgefordert, das Plakat wieder runter zu nehmen. «Gemäss der Signalisationsverordnung ist es im Bereich von Autobahnen untersagt», erklärt Esther Widmer, Medienbeauftragte ASTRA.

Graffiti erlaubt – Reklame nicht

Momentan wird die KVA rückgebaut. Dabei ist auch der grösste Rückbaubagger Europas im Einsatz. Direkt unter dem Plakat befindet sich noch ein auffälliges Graffiti. Auch dieses könnte die Autofahrer ablenken, ist aber nicht durch die geltenden Gesetze verboten. Das ASTRA kann nicht genauer ausführen, wieso das eine erlaubt ist und das andere nicht. «Die Gesetze werden in der Politik gemacht», so Widmer. Das ASTRA geht übrigens selbst nicht aktiv auf die Suche nach Verstössen. «Es sind viele Angestellte des Strassenunterhalts unterwegs und auch die Polizei meldet uns solche Fälle», sagt Widmer.

Direkt unter dem Plakat ist dieses auffällige Graffiti.

© Keystone / Urs Flüeler

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 13. Oktober 2020 10:46
aktualisiert: 14. Oktober 2020 11:58