Kunstprojekt

Himmlische Fahnen weisen den Weg zum Waldbad Zimmeregg

19. Mai 2022, 11:35 Uhr
Das Waldbad Zimmeregg wird ab Herbst 2022 umfassend saniert. Hierzu hat die Luzerner Stimmbevölkerung einen Sonderkredit von fast 15 Millionen Franken gutgeheissen. Nebst der Sanierung sollen auf dem Vorplatz sieben Fahnenmasten montiert werden – ein Kunstprojekt.
So soll der Vorplatz des Waldbades Zimmeregg aussehen.
© Stadt Luzern

Bei grösseren Bauvorhaben ist es laut der Stadt Luzern üblich, dass jeweils ein Wettbewerb für Kunst und Bau durchgeführt wird. Dazu wählt die Kommission für bildende Kunst fünf Kunstschaffende aus, die ihre Projekte einreichen können.

Mit der Idee, sieben Fahnenmasten auf dem Vorplatz zu platzieren, hat das Künstlerduo Johanna Gschwend und Moritz Hossli überzeugt. Auf den Fahnen sollen Ausschnitte von Fotos des Himmels aufgedruckt sein. Hierzu hat das Künstlerduo über längere Zeit den Himmel fotografiert, schreibt die Stadt in einer Mitteilung: «Dadurch wird neben den vorhandenen Elementen Wasser, Baum (Holz), Wiese (Grün) und Himmel ein weiteres Element erlebbar: der Wind.» Das Projekt sei eine «eingehende Auseinandersetzung mit dem Ort und dessen Licht-/Farbstimmungen» begründet die Jury ihre Wahl. Die Fahnen würden den Besucherinnen und Besuchern den Weg zum Bad weisen und dienen den Schwimmenden als Wegmark.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 19. Mai 2022 12:19
aktualisiert: 19. Mai 2022 12:19
Anzeige